Telefon: +49 8152 5091703 praxis@hron.de

Osteopathie

osteopathieDie ganzheitliche Behandlungsmethode Osteopathie versteht unseren Körper als einen Organismus, dessen einzelne Strukturen, Gewebe und Organe in wechselseitiger Beziehung und Abhängigkeit miteinander verbunden sind. Im funktionalen Zusammenspiel unseres Körpers greifen im Idealfall die einzelnen Systeme (Organe, Bindegewebe, Knochen, Gelenke, Nerven- u. Gefäßsystem) optimal – wie bei einem feinen Zahnrad – ineinander.

mehr zur Osteopathie

 

Kinder-Osteopathie

Diese spezielle Form der Osteopathie befasst sich mit der Behandlung von Säuglingen und Kindern. Störungen der normalen embryologischen und fetalen Entwicklung und im Schwangerschaftsverlauf können damit erkannt und behandelt werden. Weiterhin ist die Beseitigung von Schwierigkeiten beim selbstständigen Atmen und der Nahrungsaufnahme möglich. In dieser Therapie werden sehr sanfte Techniken angewandt, um dem Kind zu einem verbesserten Gleichgewicht und somit zu Wohlbefinden und Gesundheit zu verhelfen. Da uns Kleinkinder nicht durch Sprache vermitteln können, welche Probleme sie haben, ist die sorgfältige Überprüfung des gesamten Körpers eine große zusätzliche Hilfe in der Beurteilung des Zustands kleiner Patienten.

mehr zu Kinder-Osteopathie

 

Phytotherapie

Pflanzen können uns chemisch gesehen Stoffe zur Verfügung stellen, die es unserem Stoffwechsel ermöglichen, effektivere Wege zu beschreiten. Im wesenhaften Bereich ergänzt die Lebenskraft der Pflanze Teile  unserer Lebenskraft, die uns verloren gegangen ist. Damit stellt sie die Kraft für neue Wege und Veränderungen zur Verfügung. Die Art der Einnahme, ob als Tee, Pulver, Komplexmittel, Salbe oder Urtinktur hängt von dem jeweiligen Krankheitsstadium ab und muss In der Praxis individuell angepasst werden.

 

Kraniosakraltherapie

Die Kraniosakraltherapie ist ein sehr feines Instrument der manuellen Medizin. Sie beruht auf einer zyklischen Bewegung der Schädelknochen und, daraus folgend, einer sehr feinen Ausdehnung und Zusammenziehung des ganzen Körpers. Dieser Prozess findet konstant statt und wird auch mit dem Begriff der „Primären Atmung“ bezeichnet. Er ist verantwortlich für die Gesamtintegration aller gedanklichen und emotionalen Prozesse in unserem Körper.

Von der körperlichen Ebene aus betrachtet bemüht man sich zum einen, die Bewegung der Schädelknochen wieder miteinander zu synchronisieren und zum anderen, die Fortführung und Integration dieser Bewegung von Kopf bis Fuß zu gewährleisten. Fehlstellungen der Schädelknochen (inkl. Zähne), haben oftmals weitreichende neurologische und gefäßbezogene Ausfallerscheinungen zur Folge.

Infusionstherapie

In manchen Phasen müssen wir geistige und körperliche Höchstleistungen erbringen. Dauern diese Phasen zu lange oder müssen wir dauerhaft Medikamente einnehmen oder sind wir anhaltendem Stress ausgesetzt, werden unsere Speicher schleichend aufgebraucht. Mit der Infusionstherapie erhält Ihr Körper alle notwendigen Nährstoffe und kann sich tief und nachhaltig regenerieren.

 

 

Heilgymnastik

Die Heilgymnastik, als Teilbereich der Physiotherapie, umfasst Prinzipien der Mechanik, die eingesetzt werden, um einen therapeutischen Nutzen zu erzielen. Ziel ist es, mobile Einschränkungen sowie Schmerzen zu verringern und den Betroffenen zu mehr Beweglichkeit zu verhelfen. Dazu werden Bewegungs- oder Dehnübungen durchgeführt und neue Bewegungsmuster erlernt, die den Körper mit möglichst wenig Energieaufwand in eine stabile Position versetzen, die eine korrekte aufrechte Haltung möglich machen. Heilgymnastik wird vor allem bei Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen, nach Operationen oder in der Rehabilitation angewandt.

 

Informationen

Unter anderem Empfehle ich die Therapie mit biologischen Komplexmitteln wie Regnaplex.

PDF Gutachten

Gutachten zur Wirksamkeit Regenaplex